Beschlüsse der Ortsbürger- und Einwohnergemeindeversammlung

Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes und § 15 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden werden die folgenden Beschlüsse der Ortsbürger- und Einwohnergemeindeversammlung vom 24. November 2017 veröffentlicht:

 

 

 

 

Ortsbürgergemeindeversammlung

 

1.      Protokoll der Ortsbürgergemeinde-versammlung vom 8. Juni 2017

 

2.      Kompetenzbeschluss über den Erwerb, die Veräusserung und den Tausch von Grundstücken sowie über die Einräumung von Rechten mit der Kompetenzsumme von CHF 50‘000.00 pro Kalenderjahr

 

3.      Kauf von 5 zusätzlichen Namensaktien der Raurica Wald AG zum Ausgabepreis von CHF 600.00 pro Aktie / Beschaffungspreis total CHF 3‘000.00

 

4.      Genehmigung des Budgets 2018

 

5.      Verschiedenes und Umfrage

 

Alle Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung wurden abschliessend gefasst, da ihnen mehr als ein Fünftel der Stimmberechtigten zugestimmt hat.

 

Einwohnergemeindeversammlung

 

1.     Protokoll der Einwohnergemeinde-versammlung vom 9. Juni 2017

 

2.      Gemeindeverband Bezirk Laufenburg: Genehmigung der revidierten Satzungen

 

3.      Genehmigung des Reglements und der dazugehörigen Richtlinie für die familienergänzende Kinderbetreuung (KibeG)

 

4.      Sanierung / Anbau Kindergarten: Genehmigung eines Zusatzkredites über CHF 150‘000.00 / Genehmigung mit Ergänzungsantrag*

 

5.      Anpassung Dienst- und Besoldungsreglement: Auswirkungen Verwaltungsanalyse, Erhöhung Stellenprozente für

 

a) Verwaltung um 60% auf 260%
b) Hauswartung um 50% auf 150%

 

6.      Festlegung der Gemeinderatsentschädigung für die Amtsperiode 2018 - 2021

 

7.      Genehmigung des Budgets 2018 inkl. Festlegung des Steuerfusses

 

8.      Verschiedenes und Umfrage

 

9.      Verabschiedungen

 

*Traktandum 4 Sanierung/ Anbau Kindergarten: Der Kredit wurde mit einem Ergänzungsantrag genehmigt. Der Zusatzkredit erhöht sich um CHF 15‘000.00 auf CHF 165‘000.00 und beinhaltet die Einzäunung des Kindergartens.

 

Alle Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung unterliegen dem fakultativen Referendum.

 

Zur Einreichung eines Referendums kann bei der Gemeindekanzlei unentgeltlich eine Unterschriftenliste bezogen werden. Das Referendum kann von einem Zehntel der Stimmberechtigten ergriffen werden. Ablauf der Referendumsfrist: 29. Dezember 2017.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen