Rechnungsabschluss 2016 der Gemeinde Münchwilen AG

Die Rechnung der Einwohnergemeinde schliesst im 2016 dank zusätzlichen Steuereinnahmen und geringerem laufenden Aufwand mit einem erfreulichen Ertragsüberschuss ab. Der daraus resultierende Finanzierungsüberschuss ermöglicht, die in den vergangenen Jahren getätigten hohen Investitionen schneller zu refinanzieren.

 

Die Eigenwirtschaftsbetriebe Abwasser und Abfall schliessen ebenfalls besser als budgetiert ab. Einzig das Wasserwerk hatte durch Leitungsübernahmen höhere Kosten als im Budgetzeitpunkt angenommen. Die Rechnung der Ortsbürgergemeinde präsentiert sich nach Gewinnübertragung auf die Ortsbürgerstiftung leicht positiv.

 

Das operative Ergebnis der Einwohnergemeinde Münchwilen für das Rechnungsjahr 2016 beträgt CHF 617‘379. Die Abschreibung von bestehenden Vermögenswerten kann durch die Entnahme aus der Aufwertungsreserve aufgefangen werden. Die Gesamtrechnung 2016 schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 844‘782 (Budget 2016 CHF 247‘468) ab. Dieses erfreuliche Ergebnis konnte einerseits durch tieferen laufenden Aufwand (z.B. Unterhalt Flurwege, Zinsen, etc.) andererseits durch zusätzliche Aktiensteuern aus früheren Jahren sowie Grundstücksteuerertrag erreicht werden. Die Steuermehreinnahmen sind als einmalig anzusehen und korrigieren die zukünftigen Steuereingänge nicht.

 

Die Einwohnergemeinde hat netto CHF 411‘078 in Projekte investiert. Zusammen mit dem oben beschriebenen Ertragsüberschuss resultiert in der Einwohnergemeinde ein Finanzierungsüberschuss von CHF 511‘757 (Budget Finanzierungsfehlbetrag von CHF 10‘883).

 

Bei den Eigenwirtschaftsbetrieben weist die Rechnung der Wasserversorgung für 2016 ein positives Ergebnis von CHF 16‘723 (Budget CHF 30‘295) aus. Insbesondere die nicht budgetierte Übernahme von Privatleitungen ins Gemeindeeigentum (Ringleitung Rhyblick sowie Kilchacker) verringerten den budgetierten Ertragsüberschuss. Die Nettoschuld gegenüber der Einwohnergemeinde beträgt per 31.12.2016 CHF 957‘257.47.

 

Mit einem Verlust (CHF 256‘327) schliesst die Rechnung für die Abwasserbeseitigung ab. Der Verlust konnte tiefer als budgetiert (CHF 313‘530) gehalten werden. Die Verpflichtung der Abwasserbeseitigung (Guthaben gegenüber der Einwohnergemeinde) beträgt neu rund CHF 792‘000.

 

Die Abfallbewirtschaftung hat im Rechnungsjahr keine Investitionen getätigt.

 

Die Selbstfinanzierung von CHF 21‘478 (Budget CHF 13‘760) hat die vorhandene Nettoschuld von CHF 11‘018 in ein Nettoguthaben von CHF 10‘460 verwandelt.

 

Der Ortsbürgerstiftung Münchwilen können gemäss Ortsbürgergemeindeversammlungsbeschluss CHF 110‘000 zugewiesen werden.

 

Der verbleibende Ertragsüberschuss der Ortsbürgergemeinde von CHF 5‘973 wird dem Eigenkapital zugewiesen. Die Abteilung Wald erzielt durch die Holzverkäufe ab Lager einen Ertragsüberschuss von CHF 3‘805, welcher dem Forstreservefonds zugewiesen wird.

 

 

 


Meldung druckenText versendenFenster schliessen